Am 2. Dezember 2008 trafen sich die Sprecherinnen der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten zu ihrer Jahresabschlussberatung im Schweriner Stadthaus.

Mit der Vertreterin des Büros der Parlamentarischen Staatssekretärin für Frauen und Gleichstellung, Claudia Ring, wurden die Arbeitsschwerpunkte des kommenden Jahres abgestimmt: Aktionen rund um den Internationalen Frauentag, den Equal Pays Day und Fortbildungsveranstaltungen. „Weil das Thema Gleichstellung von Frauen und Männern bei der Ausgestaltung ihrer Arbeit einen hohen Stellenwert hat, wird sich Schwerin stark in die Landesaktivitäten einbringen“, betonte Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow bei der Begrüßung der Vertreterinnen der Arbeitsgemeinschaft in Schwerin.

Die Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten besteht aus 33 hauptamtlichen Beschäftigten, die sich in ihren Kommunen für die Gleichstellung der Geschlechter einssetzen.