Die Wahlbeteiligung bei der Stichwahl der hauptamtlichen Oberbürgermeisterin / des hauptamtlichen Oberbürgermeisters betrug am 28. September 2008, um 14.00 Uhr 22,8 Prozent .

Nicht berücksichtigt dabei sind die Briefwähler. Wahlberechtigt sind 79.481 Landeshauptstädter.
Vor dem Hintergrund dieser bislang niedrigen Wahlbeteiligung ruft der amtierende Oberbürgermeister Dr. Wolfram Friedersdorff alle Schweriner Wahlberechtigten auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. „Nur eine hohe Wahlbeteiligung ist auch Garant für eine hohe demokratische Legitimation.“