Die Altstadt bildet einen der Teile die man als „ursprüngliches  Schwerin“ bezeichnen kann. Hier lebten ca. 500 n. Chr. Der Stamm der Slawen. Doch das eigentliche Schwerin wurde erst 1160 durch den Herzog Heinrich den Löwen gegründet. Dem es gelang die Stadt zu erobern und den damaligen Kirchenfürsten Nikotin zu vertreiben. So wurde der Hauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns der Weg geebnet. Die Altstadt ist ein bedeutsamer Teil Schwerins und zu gleich ein lebendiges Zeugnis ihrer Geschichte. Außerdem kommt noch dazu das einige der historisch und kulturell wichtigsten Gebäude von Schwerin hier stehen. Da gibt es zum Beispiel das Staatstheater, das Staatliche Museum oder das ehemalige Postgebäude.
Die Altstadt wird nicht zu unrecht als Stadtkern Schwerins bezeichnet, denn hier ist der Ort an dem Kultur und Geschichte zusammenlaufen.