Bis zu 294 Euro Einsparung wird versprochen

Viele Schweriner Verbraucher sollen in den Genuss eines so genannten Strom-Vorteils-Programms kommen. So lautet eine jüngst zugestellte bunte Offerte der Energie Service Deutschland AG. Wer sich schnell entscheidet und seinen Stromanbieter bis 31.12.2007 wechselt, soll bis zu 294 Euro Stromkosten einsparen können. Das klingt wie ein Weihnachtsgeschenk und ist ja so einfach.

Silke Sielaff, Verbraucherberaterin der NVZ in Schwerin, findet das Angebot aus Frankfurt/Main überhaupt nicht solide. Der konkrete Tarif, der den Schwerinern schmackhaft gemacht werden soll, ist ein Eprimo-Tarif. Der Tarifvergleich wird nicht etwa mit ortsansässigen Anbietern durchgeführt, sondern mit den Preisen der Stadtwerke Pforzheim. Eprimo ist eine bekannte Tochter von RWE, eine der vier größten Stromkonzerne in Deutschland. Und der Ökostromanteil? Der liegt mit 18 Prozent nicht viel höher als im üblichen Strommix der Branche.

Sielaff rät: „Egal, wie lukrativ ein solches Angebot auf den ersten Blick erscheint, jeder Tarif muss erst einmal konkret mit den bisherigen Kosten verglichen werden. Und manchmal erkennt man, dass ganz andere Angebote günstiger sind.“

Bei einem Verbrauch von 4.000 kWh pro Jahr ist nicht etwa das Angebot des Energie Service Deutschland billiger, sondern es findet sich sogar ein preiswerterer Tarif aus der Landeshauptstadt.