Jana Elste wurde am 2.September 2007 neue Miss Wismar in der ENJOY-Diskothek …

Neue Miss Wismar – mit Anmut und Intellekt

Der alte olympische Gedanke, dass die Teilnahme an einem Wettbewerb entscheidender sei als der eigentliche Sieg, ist der neuen „Miss Wismar“, Jana Elste aus Schönberg, gut vertraut.
Die 21jährige Studentin der Pharmazie, mit historischem Interesse, überzeugte bei der persönlichen Vorstelung bzw. Präsentation im Abendkleid ebenso wie bei der „Body-Show“ im Bade-Anzug.

„Ich bin total aufgeregt. Mir ist noch ziemlich flau im Magen. Der Erfolg kommt für mich überraschend, denn auch die anderen Mädchen waren klasse. Jetzt bin ich einfach glücklich. Mal sehen, ob sich mein Leben nun etwas verändern wird !“, meinte die sympathische Schönheitskönigin, die sich ebenfalls für das Tanzen, Lesen und besonders alte ägyptische Geschichte interessiert, kurz nach der Entscheidung am frühen Morgen des 2.September im ENJOY.

Die schlanke Jana war aber nicht nur äußerlich ein „Hingucker“, sondern kam zudem „geistreich“ rüber. – Endlich wieder einmal eine Miss mit „Körper und Intellekt“ …

Das ENJOY-LogoIn der seit 1995 bestehenden Diskothek ENJOY in Karow bei Wismar kam sie – mit Votum der Jury und des Publikums – auf die Punktzahl von 234 und verwies die Konkurrentinnen Sissy Ziemer (202 Punkte) und Britta Pakulski (197 Punkte) deutlich auf die Plätze.

Die Vize-Miss Wismar 2007, Sissy Ziemer, überzeugte auch mit viel Anmut. Die Schwerinerin (!) – Schwerin ist ja ein „Vorort“ Wismars – hat neben ihrer Begeisterung für Miss-Wahlen außerdem ein ausgeprägtes sportliches Faible. Sie tanzt mit Leidenschaft und spielt – keine Überraschung bei einer Schwerinerin – gern Volleyball.

Des Weiteren trat sie schon als „Nummern-Girl“ bei Box-Veranstaltungen auf (u.a. beim EM-Kampf des Greifswalder Boxers Sebastian Sylvester) und wurde bereits Dritte der „Miss Hanse Sail-Wahl 2006“.

Stark waren auch die Auftritte von Britta Pakulski, einer 26jährigen Vertriebsdisponentin. Zu Recht erhielt sie „Bronze“ !

Die Miss Wismar-Wahl war 2007 stark besetztDoch auch die „Medaillenlosen“ der diesjährigen Miss Wismar-Wahl hatten „Rasse und Klasse“, so Ina Mietz, Regina Derksen, Eyleen Henschel oder Tina Nipkow, die als Hobbies Cross und Stockcarrennen nannte.

Die Siegerin, Jana Elste, qualifizierte sich für die „Miss Ostdeutschland-Wahl“; die Zweit- und Drittplatzierte werden an der Miss M-V-Wahl teilnehmen.

Lisa Meta Brüsch aus Schwerin, die amtierende „Miss Ostdeutschland“, war bei der Wismar-Wahl im ENJOY Jury-Mitglied.

Ihr Rat nach einem Jahr „Regentschaft“:
„Ich würde jedem Mädchen, die Interesse an einer Miss-Wahl hat, eine Teilnahme empfehlen. Das eigene Leben bekommt einen neuen `drive` und man lernt eine Menge Leute kennen, reist viel und kann den persönlichen Horizont erweitern !“.

Im ENJOY mußten die Teilnehmerinnen auch Schlagfertigkeit beweisenFür sie stand bei ihrer Auswahl im ENJOY vor allem die Natürlichkeit, das Auftreten und die verbale Schlagfertigkeit im Vordergrund. „Nur schön sein, reicht nicht !“, so Lisa Brüsch.

Die 18jährige angehende Bankkauffrau will auf jeden Fall ihre berufliche Ausbildung bestmöglich abschließen – und „dann mal sehen, was kommt !“.
Ähnliches gilt für die Miss Wismar 2007, Jana Elste, …

Resümee nach der Wismar-Wahl: Da sage noch jemand, die schönen Frauen gibt es nur in Sachsen – Irrtum, M-V bietet nicht nur schöne Landschaften, sondern ebensolche Frauen. Leider werden die immer mehr zu einem „Exportschlager“, was sich nicht gerade förderlich für die übriggebliebenen männlichen Mecklenburger auswirkt. Aber, das ist halt schon wieder ein gesellschaftliches sowie wirtschaftliches Problem und ein anderes Thema.

Erst einmal kann jedoch die neue Miss Wismar ihren Titel in der Heimat genießen.

Übrigens: Der Titel einer „Miss Germany“ wird seit 80 Jahren offiziell vergeben, seit 1927. Damals siegte Hildegard Quandt im Sportpalast in Berlin. Seit 1999 ist dieser Titel rechtlich von der „Miss Germany Corporation“ geschützt. Das Gleiche gilt ab 2008 für die Titel einer „Miss M-V“ oder anderer Ausscheide auf Landesebene.

Die „Miss Germany Corporation“ war auch Veranstalter der diesjährigen Miss Wismar-Wahl und konnte bereits einige berühmte „Missen“ küren, so Petra Schürmann 1956, eine der kompetentesten Journalistinnen im deutschen TV, Verena Feldbusch-Pooth 1993, die bekannte Moderatorin, oder Dagmar Wöhrl 1977, die attraktive Bundestagsabgeordnete.

Laetitia Koffke (Mitte) wurde im September 1990 zur Miss DDR in Schwerin gewählt1990 gab es dank der „MGC“ zudem die erste und einzige offizielle Wahl einer Miss DDR.
Im September 1990 wurde in der Schweriner Halle am Fernsehturm die Brandenburger Krankenschwester Laetitia Koffke zur schönsten Frau im fast verblichenen Arbeiter- und Bauern-Staat gewählt.

Städtische Schönheitswettbewerbe in Wismar gibt es seit Juni 1988.

Am 15.September finder in der Schweriner Diskothek ACHTECK die nächste Wahl statt – zur Miss Schwerin, auch veranstaltet von der „MGC“.

Resultat – Miss Wismar-Wahl 2007 im ENJOY

1. Jana Elste 2. Sissy Ziemer 3. Britta Pakulski 4. jeweils Ina Mietz, Regina Derksen, Eyleen Henschel, Tina Nipkow

Exkurs – Lisa Meta Brüsch aus Schwerin auf der Erfolgsspur

Lisa Meta Brüsch aus Schwerin ist die amtierende Miss OstdeutschlandLisa Brüsch nahm die eigene Wahl zur Miss M-V vor Jahresfrist eher “locker”: “Meine beste Freundin hatte schon einige Male an solchen Konkurrenzen teilgenommen. Jedes Mal wollte sie mich überreden, mitzukommen. Ehrlich gesagt, hatte ich immer ein wenig Angst, mich zu blamieren. Als ich von der Wahl zur `Miss Mecklenburg` in Friedland erfuhr, habe ich dann meinem Herzen jedoch einen Stoß gegeben. Die Gelegenheit war einfach so günstig … Hier kannte mich kaum einer und außerdem wohnt meine Oma in der Nähe von Friedland. Also hatte ich mich angemeldet !”.

Mit der damals 17-jährigen Lisa Brüsch setzte sich die jüngste der 13 Miss-Anwärterin gegen die Konkurrenz durch. 90 Punkte erhielt die Schwerinerin seinerzeit mehr als die zweitplatzierte Verena Dubbert (22 Jahre); den dritten Platz belegte die 21-jährige Dana Wittenberg. In der namhaften Jury war auch der mehrfache Kanu-Olympiasieger und -Weltmeister Andreas Dittmer aus Neubrandenburg.

Die 1,79 m große Lisa mit den braun-grünen Augen, den dunkelbraunen Haaren und dem Hobby “Sport” hat zudem noch den Titel einer “Miss Ostdeutschland” inne.

Vorgängerinnen im “Amt” einer “Miss MV” waren vorher z.B. Romy Cordes (Wismar) 1996, Liane Hampl (Schwerin) 1997 oder Kinga Peters (Schwerin)1998. Die erste offizielle Wahl einer “Miss Wismar” fand übrigens am 11.Juni 1988 statt; am 26.Juni 1988 gab es dann den ersten “contest” zur Wahl einer “Miss Schwerin”.

Vielleicht gelingt es Jana, an den Erfolg von Lisa anzuknüpfen …

Dann wäre Schwerin nicht nur die Landeshauptstadt von M-V, sondern hätte zugleich den neuerlichen Beweis als “Hochburg” der deutschen Beauties angetreten !

Bekannte Schönheitsköniginnen auf Landesebene M-V waren bisher 1995 Dana Schilling, 1996 Romy Cordes (Wismar) oder 1998 Kinga Peters, 2001 auch „Miss Hansa Rostock“.

M. Michels

Fotos: M.M. / MGC

Weitere Fotos zur Miss Wismar-Wahl 2007 im ENJOY in Karow/bei Wismar finden Sie in unserer Fotogalerie.