Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

AMI 2008 die Nr. 1 in Mitteleuropa

Die Automobil International (AMI) in Leipzig präsentiert im April 2008 über 50 Fahrzeug-Marken mit über 100 Modellpremieren. Neu: Die Individualisierung und Auto-Veredelung rückt  stärker in den Fokus der Besucher. Des Weiteren: „Promis und ihre Autos“ als zentrale Sonderschau.

Automobil International (AMI) Plakatwerbung. Foto: Messe LeipzigNeuhaus am Rennweg (pb): Vom 05. bis 13. April 2008 erwartet die Leipziger Messe Auto Mobil International (AMI) als wichtigste Automobilmesse des Jahres 2008 in Deutschland und Mitteleuropa rund 470 Aussteller, darunter 50 Pkw-Marken mit über 100 Modellpremieren. Flächenerweiterungen haben Audi, BMW, Renault und Subaru angekündigt. Zuwächse vermeldet die Messeleitung auch im Bereich Ersatzteile und Zubehör. Hier feiern unter anderem mit Vredestein und der Goodyear Dunlop Handelsorganisation (Premio) zwei prominente Vertreter der Reifenbranche ihre AMI-Premiere. Als namhafte Neuaussteller kommen u.a. auch die Firmen readybank (Dienstleistungen), Thule Towing Systems (Zubehör) sowie GAS Gunnar Adam Services (Autogas) nach Leipzig.
AMI Vorpressekonferenz in Neuhaus am Rennweg; v.l.n.r.: Thomas Tenzler (Pressesprecher Messe Lpz.), Volker Lange (VDIK Präsident), Wolfgang Marzin (Chef Lpz. Messe), Matthias Kober (Projekt-Ltr. AMI)„Der Automobilmarkt in Deutschland ist schwierig, und das bleibt auch auf absehbare Zeit so“, sagt Messechef Wolfgang Marzin. „Deshalb verstärken wir im Schulterschluss mit unseren Ausstellern die Besucherwerbung in ganz Mitteleuropa. Ziel ist eine Steigerung der Besucherzahlen gegenüber 2007.“
Volker Lange, Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK) und Vorsitzender des AMI-Messebeirates begrüßt diese Maßnahmen: „Die internationale Automobilindustrie hat immer kreativ und antizyklisch auf Marktprobleme reagiert. Die Verunsicherung der Verbraucher muss beseitigt werden, es müssen Anreize zur Anschaffung abgasarmer Fahrzeuge geschaffen werden. Nur so kann die AMI 2008 als Käufermesse der automobilen Konjunktur wichtige Impulse geben.“
Auf große Resonanz stößt der neue Angebotsbereich Individualisierung und Veredelung. „Wir bieten im Interesse unserer Aussteller und Besucher der wachsenden Nachfrage nach dem individuellen Fahrzeug und den dazugehörigen Produkten ab 2008 breiteren Raum und wollen so insbesondere der Pkw-Industrie Gelegenheit geben, ihr stetig wachsendes Angebot an Sondermodellen, sportlichem Zubehör, speziellen Ausstattungen und anderen Individualisierungsmöglichkeiten in Leipzig zu präsentieren“, beschreibt Wolfgang Marzin das Konzept. Das Angebotsspektrum umfasst sämtliche Individualisierungs- und Veredlungsmöglichkeiten wie z. B. Performance- und Stylingprodukte, Car Hifi und Navigation, eigene Individuallinien und benutzergruppenspezifisches Zubehör.
Leipzig bietet auch 2008 unter dem Motto „AMI Aktiv“ wieder zahlreiche Möglichkeiten zum Mitmachen und Testen anbieten. Zentrales Moment bleibt dabei das umfangreiche Probefahrt-Angebot ab Messegelände. Zur AMI 2007 nutzten 21.000 Messebesucher dieses einzigartige Angebot.

Geplanten sind weiterhin umfangreichen Präsentationen zu den Themen Erdgas und Autogas. Ebenso die AMI-Spritsparstunde, deren Ziel es ist, Autofahrern aktiv im Straßenverkehr Kosten- und Umweltbewusstsein zu vermitteln.
Vom 5. bis 9. April 2008 vereint der mitteleuropäische Branchentreffpunkt zum elften Mal Anbieter, Käufer und Anwender von Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Wartung, Vertrieb, Pflege, Service und Reparatur von Pkw und Nutzfahrzeugen zur AMITEC. Die Messeleitung erwartet erneut über 50.000 Fachbesucher aus ganz Deutschland und dem mittel- und osteuropäischen Ausland sowie mehr als 250 internationale Aussteller. Foto (2): Messe Leipzig


Ähnliche Beiträge

Schwerin-NEWS-Archiv

An dieser Stelle sehen Sie unser Schwerin-NEWS – Archiv. Aktuelle Artikel finden Sie unter www.schwerin-news.de

Neues von der BUGA

Zwischen Kettensägekunst und Zaunentfernung Auch in diesen Tagen ist wieder jede Menge los auf dem BUGA-Areal. So zeigt Kettensägen-Künstler Ronny Weiß sein Können, allerdings nicht für irgendwelche Samstagnacht-Filme, sondern an Holzstücken, aus denen er mit der Säge faszinierende Kunstwerke gestaltet. Wem der künstlerische Zugang dazu fehlt, kann sich allerdings beim Grashalmprojekt auf der BUGA das […]

Orte des Genusses am Denkmaltag

Am 13. September ist auch in Schwerin Tag des offenen Denkmals Bundesweit werden am Tag des offenen Denkmals am 13. September mehr als 7.500 Bau- und Bodendenkmale für Besucher offen stehen. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als Koordinatorin der Veranstaltung mit. Geschichts- und Kulturinteressierte haben dann Gelegenheit, Blicke hinter sonst oft verschlossene Türen zu […]