Schweriner Pharma-Referentin Juni-Playmate 2008

Während heute am Abend die „Top 5“ bei „GNTM by Heidi Klum“ – Janina, Jennifer, Wanda, Caro und Christina – um den Einzug in die Finalrunde der Casting-Show wetteifern, um endlich Deutschlands nächstes Topmodel zu ermitteln, hat sich eine Schwerinerin ihre Ambitionen vom Foto-Model-Dasein schon erfüllt: Peggy Weiß.

Peggy Weiß/PLAYBOYGeboren wurde das Juni-Playmate im aktuellen PLAYBOY im Fußball-WM-Jahr 1982, zwar nicht zwischen „Frühstück und Gänsebraten“, dafür aber zwischen Weihnachten und Neujahr (am 27.Dezember).
Tja, gerade im WM-Jahr 1982 – und schon damals, wie später im WM-Halbfinale 2006, hatten die DFB-Kicker gegen die Italiener fußballsportlich betrachtet, nichts zu bestellen (Niederlage im WM-Finale 1982 mit 1:3 !).

Dafür wurde Peggy Weiß aus Schwerin ein Erfolgshit ! Die 1,70 Meter große und 56 kg leichte Landeshauptstädterin, die als Pharmareferentin bei einer Krankenkasse arbeitet, bewarb sich im März beim PLAYBOY und wurde gleich erwählt.

Was ja auch kein Wunder ist, wachsen die schnieken Damen in Schwerin doch an den Bäumen: Siehe Simone Gladasch, die erste offizielle „Miss Schwerin“ überhaupt, Annett Möller, die jetzige n-tv-Moderatorin, Kinga Peters, die Miss M-V 1998, Steffi Laas, die (inoffizielle) „Miss Hallen-Handball“, oder Anni Wendler, die Silbermedaillen-Gewinnerin bei „GNTM 2007“ ! – Alles „Schweriner Eigengewächse“ und nur ein paar Beispiele von „gaaanz“ vielen …

Für die anmutige Peggy, von der man(n) im PLAYBOY-Fragebogen erfährt, dass für sie der größte Traum ein Haus am Meer ist, ihr Vater als Diplom-Sportlehrer bzw. Erzieher und die Mutter als Restaurantfachfrau arbeitet, sie neben der Qualifizierung als Pharmareferentin eine Ausbildung zur Kosmetikerin absolvierte und – keine Überraschung – sie keine „Weicheier“ mag, wobei sie ihren „Dream-Boy“ – leider, leider – bereits fand, dürften sich nach den klasse Fotos im PLAYBOY die Angebote für weitere Shootings in naher Zukunft weiter häufen.

Übrigens wurden die Aufnahmen nicht im sonnigen Schwerin, sondern im fast so sonnigen Mallorca gemacht.

Hoffentlich erhielt die attraktive Schwerinerin auch genügend „Schotter“ für die Aufnahmen, damit sie sich endlich auch wieder Klamotten leisten kann ;), denn der Wetterdienst hat ja kühlere Temperaturen für die nächsten Tage angesagt.

Und coole Temperaturen mit spärlich bekleideten „heißen Girls“ – das ist, um mit Rob Scheider zu sprechen, ein absolutes NO GO.

Also, viel Glück für die Zukunft, Peggy !

M.Michels

Aufnahme: PLAYBOY

PS: Wer sich selbst ein „Bild“ von der flotten Schwerinerin machen will, sollte den aktuellen PLAYBOY erwerben … mm