Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

BUGA-Eröffnung: Jetzt sind wir alle Fiete

Blumenschau durch Bundespräsident Horst Köhler eröffnet

BUGAWenn wir alle schon nicht (Fußball-)Weltmeister sind, so sind wir doch wenigstens seit heute 11.00 Uhr vor allem eines – „grün“. Zwar nicht mehr hinter den Ohren, vielleicht auch nicht hinsichtlich der politischen Überzeugung, aber so doch mit dem (BUGA-)Herzen.

FreilichtbühneNachdem der Bundespräsident auf der Freilichtbühne die Eröffnungsformel sprach – „Ring frei zur 30.BUGA“, „Auf, auf, sprach der Fuchs zum Hasen, hörst Du nicht den Jäger durch das BUGA-Horn blasen !“ oder so ähnlich – ging es auf die Pirsch durch das BUGA-Areal mit sieben Gärten. Ausgerechnet sieben – der unvergessene Rudi Carrell mit seiner Show „Die verflixte Sieben“ lässt grüßen.

MonroseWährend der Mann mit der Mundharmonika, Michael Hirte, für emotionale Momente sorgte und die Girlgroup Monrose mit Hit`N`Run Leidenschaft zelebrierte, ließ Roland Kaiser die Herzen der reiferen weiblichen Gäste und Besucher höher schlagen.

NicoleNicole nahm hingegen das gesamte Publikum auf eine Zeitreise – ins Jahr 1982 als sie „EM-Gold“ im kontinentalen Gesangswettbewerb holte.

Für die (N)Ostalgiker gab es Wolfgang Ziegler auf der Veranstaltungsbühne am Marstall – und für die Kids nicht nur ein „Pausenbrot“.

SPCFür die Jüngeren wurde auch die „Grüne Schule“ und die Spiellandschaften im Naturgarten eröffnet – durch BUGA-Geschäftsführer Jochen Sandner, OB Angelika Gramkow und BUGA-Maskottchen Fiete, das natürlich an diesem Tage heiß begehrt war und zum heimlichen Star des ersten Tages avancierte.
Umrahmt wurde das Ganze durch Zirkus, Zauberei und viel Bewegung.

BUGABUGAApropos Bewegung: Am Eröffnungstag der BUGA schien das offizielle Motto „Sieben Gärten mittendrin“, durch die Devise „BUGA-Schwerin bewegt sich“ erst einmal abgelöst zu werden. Ganz Schwerin und ganz M-V (einschließlich der Rest-Welt) marschierten zum BUGA-Gelände, um erst einmal festzustellen, dass man bei der Eröffnungsgala nur sitzen darf, wenn man geladen ist.

BUGAVSGeladen waren vor allem die Besucher, die von einer Einladung nichts wussten oder eben diese nicht hatten. Da blieb nur eine BUGA-„Standpauke“ hinterm Zaun, um Monrose, Bundespräsident und V.I.P:`s zu bestaunen.
Wobei man nicht genau feststellen konnte, ob der Zaun die V.I.P.`s vor dem gemeinen Volke oder das Volk vor den gemeinen V.I.P.`s  schützen sollte.

BUGAAber da der Mecklenburger – zumindest in Ansätzen – Humor versteht, ließ er sich auch am BUGA-Eröffnungstag den Blumen-Spass nicht verderben – und diejenigen, die nur in Ansätzen Humor besitzen, tranken erst einmal hochprozentiges „Rosenwasser“.

BUGABUGAAber alles nicht so schlimm: Die wahren Stars sind sowieso die vielen Blumen, Bäume und Sträucher. Und wer einen ersten Rundgang über das schmucke, traumhafte BUGA-Gelände unternahm, war schnell wieder mit BUGA und Gott versöhnt, der – dank der „Kirche am Ufer“ – zwar keinen „Schutzschirm“, aber seine „schützende Hand“ über die BUGA halten dürfte.

BUGABUGABUGAWenn schon nicht der Kopf von Maradona bei der BUGA zu erblicken war, so fühlte man doch die zitierte „schützende Hand“ (nicht zu verwechseln mit der „ruhigen Hand“ eines Ex-Bundeskanzlers).

BUGADie BUGA-Show ist eröffnet – es kann, es darf gefeiert werden !

M.Michels

PS: Eine fehlte heute allerdings wirklich – Bertha Klingberg, die Blumenfrau und Ehrenbürgerin Schwerins. Bertha Klingberg, die ihr Schwerin liebte und sich für ihre Stadt so außerordentlich engagierte, war es leider nicht vergönnt, die BUGA noch mitzuerleben.

BUGABUGA– Wie sagte einst der 1995 verstorbene Journalist Hanns-Joachim Friedrichs kurz vor seinem Tod: „Man sieht sich wieder auf Wolke sieben“. Von der dürfte Bertha Klingberg heute vielleicht zugeschaut haben – und über die BUGA-Freude und manche BUGA-Kritik milde lächeln …

… Übrigens: Auch Aktionen des diesjährigen „Girl`s Day“ am heutigen 23.April waren in das BUGA-Geschehen in Schwerin integriert. So begleiteten auch einige „Girl`s Day“-Aktivistinnen und -Teilnehmerinnen Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, Sozialministerin Manuela Schwesig und die Gleichstellungsbeauftragte des Landes Dr.Margret Seemann zur Eröffnungsgala.

BUGAErfreulicher Aspekt am Rande des „Girl`s Day“ und der BUGA-Eröffnung: Die Schwerinerin Steffi Groth, mit ihrer Firma ATI („Agentur für Technologietransfer und Innovationsförderung“) bereits preisgekrönt, wurde neue Vorsitzende des Bundesverbandes für Technologietransfer. Allein bei so viel Flower- und Frauen-Power muß ja die BUGA samt „Girl`s Day“ ein Erfolg werden.

F.: M.M. (15), CD-Cover/Monrose (1), BUGA-Büro (1) / Nr.9 – Victoria Salomon, die deutsche Blumenfee 2008/09, war ebenfalls zu Gast bei der BUGA-Eröffnung (F.: CMA/ZVG).


Ähnliche Beiträge

Schwerin-NEWS-Archiv

An dieser Stelle sehen Sie unser Schwerin-NEWS – Archiv. Aktuelle Artikel finden Sie unter www.schwerin-news.de

Neues von der BUGA

Zwischen Kettensägekunst und Zaunentfernung Auch in diesen Tagen ist wieder jede Menge los auf dem BUGA-Areal. So zeigt Kettensägen-Künstler Ronny Weiß sein Können, allerdings nicht für irgendwelche Samstagnacht-Filme, sondern an Holzstücken, aus denen er mit der Säge faszinierende Kunstwerke gestaltet. Wem der künstlerische Zugang dazu fehlt, kann sich allerdings beim Grashalmprojekt auf der BUGA das […]

Orte des Genusses am Denkmaltag

Am 13. September ist auch in Schwerin Tag des offenen Denkmals Bundesweit werden am Tag des offenen Denkmals am 13. September mehr als 7.500 Bau- und Bodendenkmale für Besucher offen stehen. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als Koordinatorin der Veranstaltung mit. Geschichts- und Kulturinteressierte haben dann Gelegenheit, Blicke hinter sonst oft verschlossene Türen zu […]