Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Der Speicher: Christina Lux

Zwischen Wehmut und Poesie Christina Lux gehört ohne Frage zu den besten Songpoetinnen hierzulande.

Mit „Coming Home At last“ veröffentlichte sie 2006 ihr fünftes hoch gelobtes Album, dem jetzt das Solo Live-Album „Lux-pure&live“ folgte. Christina Lux ist eine geborene Livekünstlerin. Charismatisch und tief berührend lässt sie ihre Songs aufbrechen in mitreißende Improvisationen und intensive Erzählungen. Sie wagt tiefe Melancholie und wandelt sie um in Bewegung und Hoffnung, wobei die englischen und deutschsprachigen Lyrics ohne Brüche ineinander übergehen. Authentisch und kraftvoll. Christina Lux versteckt sich nicht. Sie macht ihr bewegtes Seelenleben sichtbar, berührt Missbrauch, Religion und die Sehnsucht nach innerem Ankommen, nach Orten an denen Verlorenheit aufgefangen wird und alte Gewichte abgelegt werden können. Sie ist eine von den Musikern, die durch ihre Musik Unausgesprochenes hörbar machen und ihren Weg über Poesie und die Kraft ihrer Performance direkt in die Seele der Hörer zu bringen vermögen. Dafür braucht sie nichts mehr als ihre wunderbare dunkel-raue Stimme und ihre Gitarre, mit der sie bisweilen eine ganze Band ersetzt. Sie öffnet kleine Welten, brüchig und durchlässig und gerade deshalb standhaft wie ein Fels in der Brandung der oft so schnelllebigen Musiklandschaft.

Christina Lux Pure & live Pressestimmen: „Ihre Stimme steht makellos-schön im Raum und erinnert an Eva Cassidy oder Sara K. Das 2006 größtenteils auf Englisch aufgenommene Live-Album „Pure & Live“ zeigt die ganze Bandbreite ihres Könnens: Die intimen Songs, nur begleitet von akustischer Gitarre, gehen direkt unter die Haut. Warum Lux noch immer nicht international bekannt ist, bleibt ein Rätsel. (stern.de) „Christina Lux hätte das Zeug, in die Fußstapfen von international erfolgreichen Soul-Folk-Poeten zu treten. Mehr noch, ihre sinnlich-dunkle Stimme umhüllt den Zuschauer mit einem Kokon aus Harmonie und Magie. Sie spielt Akustik-Gitarre mit funkigen Rhythmen bis samtigen Akkorden. Eine wahrhaft charismatische Performance. (Musicians life) „Betörend die Einheit, die so aus Stimme und Sprache, Text, Rhythmus und Musik erwächst.“ (Süddeutsche Zeitung) 1998 Debüt EP „She is me“ 1999 CD „Little Luxuries“, Support für Paul Young 2001 CD „Pure Love“, Support für Tuck&Patti 2003 CD „Live im Stadtgarten Köln“ feat. Nippy Noya 2004 Wdr Fernsehen Konzertmitschnitt „Jazzline“ 2005 Montreux Jazzfestival. 2006 Nominierung für den deutschen Weltmusikpreis RUTH. 2006 CD „Coming Home At Last“, Support für Midge Ure 2007 Release „Coming home at last“ in den U.S.A. bei Sequoia Records 2007 CD „Lux-Pure&live“
Wann: 18.04.2008 20:00

Wo: DER SPEICHER
19055 Schwerin Schelfstadt

Infos: Soziokulturelles Zentrum DER SPEICHER Röntgenstraße 20/22 19055 Schwerin
0385 512105
http://www.schwerin.de/Speicher

Karten: Tourist-Information Am Markt 14 19055 Schwerin
0385 5925213


Ähnliche Beiträge

Schwerin-NEWS-Archiv

An dieser Stelle sehen Sie unser Schwerin-NEWS – Archiv. Aktuelle Artikel finden Sie unter www.schwerin-news.de

Neues von der BUGA

Zwischen Kettensägekunst und Zaunentfernung Auch in diesen Tagen ist wieder jede Menge los auf dem BUGA-Areal. So zeigt Kettensägen-Künstler Ronny Weiß sein Können, allerdings nicht für irgendwelche Samstagnacht-Filme, sondern an Holzstücken, aus denen er mit der Säge faszinierende Kunstwerke gestaltet. Wem der künstlerische Zugang dazu fehlt, kann sich allerdings beim Grashalmprojekt auf der BUGA das […]

Orte des Genusses am Denkmaltag

Am 13. September ist auch in Schwerin Tag des offenen Denkmals Bundesweit werden am Tag des offenen Denkmals am 13. September mehr als 7.500 Bau- und Bodendenkmale für Besucher offen stehen. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als Koordinatorin der Veranstaltung mit. Geschichts- und Kulturinteressierte haben dann Gelegenheit, Blicke hinter sonst oft verschlossene Türen zu […]