Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Hans-Joachim Hacker (MdB/SPD) besuchte Synagoge in Schwerin

„Mit der Unterstützung des Synagogenbaus ein Zeichen gesetzt …“

Nach ihrer Einweihung im Dezember 2008 ist in der Synagoge am Schlachtermarkt Leben eingekehrt.

Davon konnte sich der Schweriner Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Hacker bei seinem Besuch überzeugen.

Endlich können die Gottesdienste der Jüdischen Gemeinde in einem würdigen Raum stattfinden. Die Synagoge bietet zu gleich die Gelegenheit für Kulturveranstaltungen. Ein Tag der offenen Tür, der vor kurzem stattfand war ein großer Erfolg.

„Das am Schweriner Schlachtermarkt wieder jüdisches Leben existiert war noch vor 20 Jahren nicht zu erwarten. Das Land Mecklenburg-Vorpommern und die Stadt Schwerin haben mit der Unterstützung des Synagogenbaus ein Zeichen gesetzt. Die Gemeindemitglieder fühlen sich in ihrer neuen Heimat Schwerin wohl. „Wir alle müssen einen Beitrag leisten, dass dies dauerhaft so bleibt“, äußerte sich MdB Hacker.

Bildunterschrift v.l.n.r.

Janina Kirchner, Jüdische Gemeinde Schwerin, Gianna Marcuk, Leiterin der Zweigstelle der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland in MV, MdB Hans-Joachim Hacker, Valeriy Bunimov, stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinde in MV


Ähnliche Beiträge

Schwerin-NEWS-Archiv

An dieser Stelle sehen Sie unser Schwerin-NEWS – Archiv. Aktuelle Artikel finden Sie unter www.schwerin-news.de

Neues von der BUGA

Zwischen Kettensägekunst und Zaunentfernung Auch in diesen Tagen ist wieder jede Menge los auf dem BUGA-Areal. So zeigt Kettensägen-Künstler Ronny Weiß sein Können, allerdings nicht für irgendwelche Samstagnacht-Filme, sondern an Holzstücken, aus denen er mit der Säge faszinierende Kunstwerke gestaltet. Wem der künstlerische Zugang dazu fehlt, kann sich allerdings beim Grashalmprojekt auf der BUGA das […]

Orte des Genusses am Denkmaltag

Am 13. September ist auch in Schwerin Tag des offenen Denkmals Bundesweit werden am Tag des offenen Denkmals am 13. September mehr als 7.500 Bau- und Bodendenkmale für Besucher offen stehen. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als Koordinatorin der Veranstaltung mit. Geschichts- und Kulturinteressierte haben dann Gelegenheit, Blicke hinter sonst oft verschlossene Türen zu […]