Vom Musical über Tanztheater bis hin zu Ausstellungen

SNBis in den September hinein, zur besten Urlaubszeit und wenn sich die Stadt von ihrer schönsten Seite zeigt, erwartet die Einheimischen und ihre Gäste der Schweriner Kultursommer.

Eröffnet wird dieses Ereignis am Freitag, dem 5. Juni 2009 mit der Ausstellung der Schweizer Künstlerin Claire Ochsner „TRÄUME IN FARBE  –  Skulpturen – Bilder – Mobiles“.

Die Werke Claire Ochsners, die dem Kultursommer bis zum 9. August ein farbenfrohes Gesicht verleihen, sind elegante farbenprächtige Skulpturen und schwebende Fabelwesen, die sich zum Teil durch Wind und Sonnenenergie bewegen.

Die ganze Vielfalt der Arbeiten wird in den Ausstellungsräumen des Schleswig-Holstein-Hauses sichtbar. Größere Figuren finden sich vor und hinter dem Haus, am Dom und Pfaffenteich.

Straßentheater und Konzerte begleiten die Ausstellungseröffnung ab 16.30 Uhr vor dem Schleswig-Holstein-Haus und während des anschließenden Rundgangs zu den weiteren Ausstellungsplätzen.

Freuen Sie sich auf:

·    Theater „Lufttanz“ aus Berlin mit Akrobatik auf Stelzen
·    Ralf Hutter aus Hamburg: Pantomime
·    „ATARIÑAS“, Percussionensemble, ATARAXIA Schwerin
·    Tanztheater „Lysistrate“, Goethe-Gymnasium Schwerin mit „Fabelwesen“

Ab 20 Uhr findet der Sommerabend mit den poetischen Balladen und der zauberhaften Stimme von Mario Di Leo im Garten des Schleswig-Holstein-Hauses seinen krönenden Abschluss.
Der Eintritt am Eröffnungstag ist frei!

Weit mehr als 100 Veranstaltungen laden den Sommer über zu Kunstgenuss, Unterhaltung und zu intellektueller Auseinandersetzung ein.

In diesen Monaten, in denen sich alles um die BUGA dreht, versteht es sich von selbst, dass sich auch die Künstler und Kulturschaffenden diesem Thema widmen. Allein das Staatliche Museum wartet dazu mit acht Ausstellungen auf. Der Kunstverein Schwerin präsentiert „Kunstblumen I-III“ und im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß stehen die Sommerausstellungen ganz im Zeichen der Gärten, Pflanzen und ihrer Kulturgeschichte. Die Mitglieder des Vereins „Kunst und Leben Münzstraße“ e.V. schaffen im August eine „Grüne Münzstraße“ und zeigen, dass in einer der ältesten Straßen Schwerins „an Kunst kein Vorbeikommen“ ist.

Nach dem im Juni die Schweriner Malerin Ute Laux und der Künstler Thomas Wageringel im Dom ausstellen, präsentiert hier im August Günther Uecker seine Installation „Dialog“ als Mahnung und Zeichen zur Versöhnung der Religionen.

Einen weiteren Höhepunkt unter den Sommerausstellungen des Schleswig-Holstein-Hauses wird zweifelsohne im August Wolf-Rüdiger Marunde mit seinen Cartoons und Illustrationen unter dem Motto „Die Tiefe der ländlichen Räume“ schaffen.

Wie in jedem Jahr lädt der Kultursommer wieder zu einer Fülle von Konzerten und Theatererlebnissen ein. Die Schlossfestspiele Schwerin präsentieren mit der „Zauberflöte“ und „Sorbas“ gleich zwei große Inszenierungen.

Internationale Stars werden das Publikum begeistern und zahlreiche Künstler und Ensembles unserer Region künden von dem großen künstlerischen Potenzial der Landeshauptstadt, bis hin zu den jüngsten Musikern unserer Musikschulen.

Ein Höhepunkt unter den Musikveranstaltungen im Kultursommer wird erneut „Jazz meets Schwerin“ werden. Am 12. und 13. Juni findet das 2. Jazzfest unter der Federführung des Konservatoriums statt, bei dem sich neben Jazzbands und Solisten aus Schwerin, Wuppertal und Odense der international renommierte Gitarrist Giorgo Crobu aus Italien gemeinsam mit den großartigen Jazzmusikern aus Berlin, die in den letzten Jahren bereits mit der Jazz-Legende Coco Schumann in Schwerin zu hören waren, im Innenhof des Konservatoriums präsentieren.

Straßentheater bietet der Kultursommer nicht nur zur Eröffnung. Am 26. Juni wird ein Spielplatz zum „Spielplatz“, wenn sich am Nordufer des Pfaffenteichs, in der Nähe des E-Werks Theatergruppen – unter ihnen das Tanztheater „Lysistrate“ und die Theatergruppe „Wäscheklammer“ – dem Publikum stellen.

Vielfältige Feste und zum Teil ganztägige Veranstaltungen richten sich an Familien und halten Angebote für alle Altersgruppen bereit. Dazu gehören „Tage der Offenen Tür“ im Konservatorium und zeitgleich in der gegenüber liegenden Volkshochschule ebenso wie die Museumsfeste in Mueß oder die Musicalproduktion des Konservatoriums „Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der Erde“.

Ein besonderes Sommerfest erwartet die Gäste, wenn am 4. Juli eine „Afrikanische Nacht“ auf den Hof der Volkshochschule einlädt.
Neben den Ausstellungen im Schleswig-Holstein-Haus warten großartige Konzerte auf die Besucher:

– Trio Macchiato – „Café Mediterranéo“
– Barbara Thalheim & Band – Lieder
– Abi Wallenstein & Blues Culture
– Zariza Gitara – Zigeunermusik aus Russland
– Hilary O’Neill – Lieder und Legenden aus Irland.

Im Rahmen der Trilogie „Bilder einer Ausstellung“ gibt es in der Schweriner Paulskirche am 18.Juli eine Vernissage mit Popband: Jan Charlsson und Band.

Selbstverständlich dürfen so beliebte Veranstaltungen wie das Schweriner Kabarettfestival im SPEICHER nicht fehlen. Vom 20. bis 22. August nehmen Gisela Oechelhaeuser, DIE HERKULESKEULE und SÜNDIKAT die bundesdeutsche Realität mit beißender Satire unter die Lupe.

Nur wenige Tage später, am 5. September, begeht der SPEICHER zusammen mit seinem Publikum den 13. Geburtstag und begrüßet dazu einen der berühmtesten Gitarristen der Niederlande: JAN AKKERMAN & Band.

F.: Schwerin – Urlaubs-, BUGA-, Sport-, Kunst- und natürlich Kultur-Stadt – ebenfalls 2009. mm