Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Organisations- und Einsatzkonzept des Ordnungsamtes an Schwerpunkten ausrichten

Das gestern von der Oberbürgermeisterin in den Hauptausschuss eingebrachte Konzept „Ordnungsdienst“ sowie das Aktionsprogramm „Sauberes Schwerin“ sind nach einer ersten Beurteilung der SPD-Fraktion deutlich besser als die im vergangenen Winter vom Ordnungsdezernenten Junghans präsentierten Vorlagen.

FFischer„Mit den neuen Vorlagen wurden Forderungen des „Runden Tisches“, der seinerzeit eingerichtet wurde, im Wesentlichen aufgegriffen.  Für die weitere Beratung der Vorlagen in den Fachausschüssen kündigten die Sozialdemokraten an, für eine deutlichere Schwerpunktsetzung beim Einsatz des Ordnungsdienstes einzutreten, denn wer alles will, schafft am Ende nichts.

So finden z.B. die Bereiche Alkoholmissbrauch, Jugendschutz und Graffitibekämpfung keine ausreichende Berücksichtigung. Gerade nach dem peinlichen Verfahren mit der städtischen Alkoholverbotsverordnung am Marienplatz ist eine konsequente Überwachung der bereits bestehenden gesetzlichen Regelungen durch den Ordnungsdienst zu diskutieren.

Außerdem legt die SPD großen Wert auf eine Abstimmung der Konzeption mit der Schweriner Polizeiführung, die bisher leider nicht erfolgt ist“,  so der ordnungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Frank Fischer.

Thomas Zischke


Ähnliche Beiträge

Schwerin-NEWS-Archiv

An dieser Stelle sehen Sie unser Schwerin-NEWS – Archiv. Aktuelle Artikel finden Sie unter www.schwerin-news.de

Neues von der BUGA

Zwischen Kettensägekunst und Zaunentfernung Auch in diesen Tagen ist wieder jede Menge los auf dem BUGA-Areal. So zeigt Kettensägen-Künstler Ronny Weiß sein Können, allerdings nicht für irgendwelche Samstagnacht-Filme, sondern an Holzstücken, aus denen er mit der Säge faszinierende Kunstwerke gestaltet. Wem der künstlerische Zugang dazu fehlt, kann sich allerdings beim Grashalmprojekt auf der BUGA das […]

Orte des Genusses am Denkmaltag

Am 13. September ist auch in Schwerin Tag des offenen Denkmals Bundesweit werden am Tag des offenen Denkmals am 13. September mehr als 7.500 Bau- und Bodendenkmale für Besucher offen stehen. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als Koordinatorin der Veranstaltung mit. Geschichts- und Kulturinteressierte haben dann Gelegenheit, Blicke hinter sonst oft verschlossene Türen zu […]