Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Schlossfestspiele, Kultursommer, viel Theater: Schwerin im kulturellen Ausnahmezustand

„Die Zauberflöte“ feiert am 26.Juni Premiere bei den Schlossfestspielen …

ZauberflöteSFVom 30.September 1791 zum 26.Juni 2009 – auf diese künstlerische Zeitreise werden die Besucher ab morgen in Schwerin mitgenommen. Mozarts „Zauberflöte“, vor fast 220 Jahren in Wien uraufgeführt, erlebt ihre Premiere auf den Schweriner Schlossfestspielen 2009.

Zwischen 26.Juni und 31.Juli können die Zuschauer die Oper um Macht, Kampf und Liebe auf dem Alten Garten der Stadt beiwohnen. Macht, Kampf und Liebe – das passt auch gut in die Zeit ! (Karten-Telefon: 0385/5300-123)

SFAußerdem beeindruckte das Staatstheater Schwerin in dieser Woche mit dieser Meldung:
„Das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin sucht für das Musical Sorbas, das vom 8. bis 30 August im Rahmen der Schlossfestspiele Schwerin 2009 mit Gojko Mitic in der Titelrolle zu sehen sein wird, einen ungewöhnlichen Statisten.

RossGMBenötigt wird ein Esel, Maulesel oder Maultier (Anmerkung: Also, kein „Ross“ wie auf dem Foto zu sehen !). Das Tier sollte in der Lage sein, den Schauspieler zu tragen, auf Kommando los zu gehen und stehen zu bleiben. Besitzer, die ihr Tier für die Proben und Vorstellungen zur Verfügung stellen möchten, wenden sich bitte an die Leiterin der Statisterie Hannelies Höchel telefonisch unter 0385/5300-118 oder per E-Mail hannelies.hoechel@theater-schwerin.de.“

Na vielleicht hat eine Dame bei der „Zauberflöte“ ihren Begleiter, also „Goldesel“ dabei, den sie für den Zeitraum des Musicals Sorbas leihweise abgeben kann ?!

KKDoch auch für die kleinen Theaterfreunde hat das Mecklenburgische Staatstheater Ende Juni ein Angebot: Mit Sergej Prokofjews Peter und der Wolf geht es beim nächsten Kinderkonzert am 28. Juni um 11 Uhr und am 30. Juni um 9 und 11 Uhr im Konzertfoyer auf eine Reise durch die Welt der Orchesterinstrumente.

Seit Prokofjew das Märchen 1936 komponierte, kann jedes Kind hören, wie Großvaters Sorge um den Jungen klingt, der das Weite sucht und dabei einen Wolf findet. Und weil von der Weite eines ukrainischen Sommermorgens, an dem das Gartentor so lockend weit offen steht, die Violine am besten ein Kinderlied singen kann, ließ Prokofjew die Geige für Peter sprechen.

BTDer wird mit seinem Freund, dem Vogel, und dessen Flötenton klug den großen Wolf besiegen.  Die Mitglieder der Mecklenburgischen Staatskapelle unter der Leitung von Paolo Bressan lassen Streicher, Holz- und Blechbläser Peters Geschichte erzählen. Nach dem Konzert haben die Kinder wie immer die Möglichkeit, die Instrumente genau zu betrachten und sie sich auch erklären zu lassen.

Und, dass Schwerin viele künstlerische Talente hat, beweisen die Erfolge des Konservatoriums Schwerin, der DESIGN SCHULE Schwerin oder von der Musik- und Kunstschule ATARAXIA bei regionalen, nationalen oder internationalen Wettbewerben. Auf dem BUGA-Areal wird es am Wochenende auch ein Konzert des Schweriner Konservatoriums mit den Preisträgern im Wettbewerb „Jugend musiziert“ geben. Zu Gast ist auf dem BUGA-Gelände am Sonntag außerdem das Landespolizeiorchester.

SNKünstlerische Talente hat Schwerin, politische auch, aber deutlich weniger, dafür um so mehr sportliche. Mit sportlichem Talent war und ist der Teamsprint-Olympiasieger 2004 und Zeitfahr-Weltmeister von 2003/2009 Stefan Nimke reich gesegnet.

VTAm 27. Juni stehen Stefan und Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus auf dem BUGA-Areal vor der Blumenhalle am Küchengarten bereit, um Gäste für einen guten Zweck mit dem Velo-Taxi über das Gelände der Bundesgartenschau zu chauffieren.

Ab 12 Uhr können sich die BUGA-Besucher für eine Spende zum Beispiel zum Minister setzen und über Politik diskutieren oder mit dem Rad-Olympiasieger über die besten Trainingsstrecken in Mecklenburg-Vorpommern fachsimpeln.
Schweriner ist am letzten Juni-Wochenende auch eine Stadt der „Musiküsse“ und „Kunstgenüsse“.

PTSo wird am 26.Juni ab 18.00 Uhr die Klavierklasse von Franziska Drechsler am Konservatorium Schwerin vorspielen, im Schleswig-Holstein-Haus geben Barbara Thalheim & Band ab 19.30 Uhr ein „herzverlorenes“ Konzert, um 20.00 Uhr tritt im Rahmen des Schweriner Kultursommers die Big-Band der Musik- und Kunstschule ATARAXIA am Südufer des Pfaffenteiches auf, „The Sally Gardens“ sind ab 14.00 Uhr auf der Freilichtbühne zu erleben, das Ballett des Staatstheaters tanzt um 19.30 Uhr zur Thematik „Trias – Bolero“ im E-Werk und im werk3 am Dom wird eine „Konferenz am Bett“ durchgeführt. Tja, bei den Horrormeldungen vom Wirtschafts-, Finanz- und Arbeitsmarkt wird so mancher Spritzenpolitiker eben krank.

Last but not least: Am 26.Juni verwandelt sich der Spielplatz am Pfaffenteich Nordufer in einen Theaterspielplatz, wird zur Bühne für Laientheater sowie für das Tanztheater Lysistrate – auch das im Rahmen des Schweriner Kultursommers. Wer also keine Karte mehr für die Premiere der Schlossfestspiele 2009 ergatterte, muß also nicht traurig sein, Schwerin bietet beste kulturelle Alternativen.

DomSGWer es eher besinnlich mag, kommt am 27.Juni ab 18.00 Uhr bei einem Chorkonzert unter der Leitung von Werner Lamm mit Werken von Mendelssohn, Duruflè, Brahms oder Bruckner im Dom auf seine Kosten. Ein „blumiges Musizieren“ verspricht das Wandelkonzert der Festspiele M-V mit dem Posaunenorchester Hannover im Schlossgarten zu einer familienfreundlichen Zeit, ab 15.00 Uhr.

Im E-Werk um 19.30 Uhr hat die Fritz-Reuter Bühne mit „De Dood in`Appelboom“ Programm (auch am 28.Juni um 18.00 Uhr) – und das bei bester Erdbeer-Zeit. Ein „Wunderkind“ lässt am 27.Juni ab 20.20 Uhr auch ins werk3 bitten – nicht vergessen: „Wunder gibt es nur im Märchen !“.

PKFür alle „frühen Vögel“ wird am 28.Juni ab 10.00 Uhr ein musikalischer Gottesdienst mit dem Frauenchor Liepos aus Schwerins Partnerstadt Vilnius in der St.Paulskirche stattfinden. Unbedingt zu empfehlen !

PDas tandere-Theater will mit der „Puppe Bella“ die kleinen Theater-Freaks am 28.Juni ab 16.00 Uhr ins E-Werk locken. Die können dann entscheiden, ob das Püppchen tatsächlich „bella“ ist. „Plitsch, Platsch, Pinguin“ heißt es am 28.Juni im Zoo Schwerin. Dort wollen die Humboldt-Pinguine im „Frack“ und im Wasser eine gute Figur machen. Lohnende Ziele dürften – vorausgesetzt das Wetter spielt mit – Ausflüge und Spaziergänge zur Reppiner Burg, zur Schleifmühle Schwerin oder zum Freilichtmuseum Schwerin-Mueß sein (Natürlich mit „Kind und Kegel“ …) Apropos „Reppin“: Das Eis des Gasthauses  „Zum Reppin“ in Schwerin-Mueß wurde von den Hörerinnen und Hörern der „Ostseewelle“ zum beliebtesten und leckersten Eis in ganz M-V gewählt. Dafür erhielt das „Zum Reppin“-Team die „Goldene Eiskugel 2009“ aus den Händen von „Ostseewelle“-Moderator Alex Stuth am 25.Juni. – Mal wieder „Reppiner Eis“ essen, es lohnt sich !
Übrigens: Zum sonntäglichen Ausklang geben dann die „Zauberflöten“ den „letzten Ton“ an, ab 21.00 Uhr ff. auf dem Alten Garten.

Zur Einstimmung auf das letzte Juni-Wochenende 2009 wird am heutigen Donnerstag, 25.Juni, in der Aula der Volkshochschule der mittlerweile traditionelle „Politische Stammtisch“ ab 19.00 Uhr die Zuhörer „in den „Bann schlagen“ – Devise: „Zuschauer fragen, Politiker fragen – die Antwort weiß ganz allein der Wind“ !

SGEröffnet wird heute auch etwas und zwar eine Ausstellung im Schleswig-Holstein-Haus von Gabriele Sievers-Thannheim „Der Blick nach Süden“. Bei diesem Sch …-Wetter und bei der desolaten Stimmung allerorten möchte frau/man sich schon lieber gleich „auf die Socken“ gen Süden machen … Um der allgemeinen desolaten Stimmung entgegenzutreten, wird die URANIA ab 17.00 Uhr zu einem Vortrag ins „Haus der Kultur“ am Pfaffenteich einladen. Es sollen heitere Episoden aus der Geschichte des Schlossgartens präsentiert werden. Referent ist Udo Funk. Die letzte Geschichte wird mit den genauen Kosten für die BUGA 2009 enden – mal sehen wie schnell sich die Mundwinkel nach unten ziehen werden …

Einen zweiten „Platz der Freiheit“ in Schwerin gibt es auch am 25.Juni ab 20.30 Uhr im werk3 am Dom. Übrigens: Für alle Nachtschwärmer, die schon das eine oder andere Glas bis dahin geleert haben – Eine Haltestelle „Platz der Freiheit“ wird am Dom nicht extra eingerichtet.

HWNicht unbedingt kulturelle Angebote, dafür aber eine berufliche Perspektive für junge Mütter bietet die Handwerkskammer Schwerin:Diese ist mit einem neuen Projekt gestartet, das in Mecklenburg-Vorpommern jetzt schon viel Aufsehen erregt. Es ermöglicht die Berufsausbildung in Teilzeit. Eine große Chance vor allem für junge Mütter. Aber auch die Betriebe können vom „Halbtags-Azubi“ profitieren. Nähere Infos gibt es bei: Nicole Paetow, Tel.: 0385 7417-167, E-Mail: n.paetow@hwk-schwerin.de .

Wer mit Kultur und Kunst nicht viel „im Sinn“ und „am Hut“ hat und es lieber „handfest“ sowie „konkret“ mag, für diejenige/denjenigen empfiehlt sich natürlich ein Besuch der vielen Bars, Locations und Diskotheken in und um Schwerin. „Scarface“ im Nachtamt, die „Ballermann6“-Party im Achteck, der Tanz im Studio 36“ im ENJOY, die Nacht der „Ladies & the Gents“ im Madison-Club und die Cosmic Cowboys im Zeppelin werden am Freitag dem Party-Volk beste Unterhaltung bieten.

AKAKDie Ü30-Generation darf dann am Sonnabend das Achteck rocken ebenso wie „der Stahlmann“ den Zeppelin-Club. Das Mambuu macht ab dem 27.Juni erst einmal Urlaub, im CU gibt es natürlich Musik & Cocktails  und im ENJOY wird es Teil 2 der „Birthdayparty“ geben.

Na dann, maximale Erfolge an einem hoffentlich maximal sonnigen Wochenende !

M.Michels / Staatstheater Schwerin / P.M.

(Angaben, ohne „Gewehr“, aber mit Revolver)

Fotos: M.M. (10), T.S. (1), Staatstheater (5/Silke Winkler), Zoo (1), HWK (1), BUGA (1), Ataraxia (1)

Ataraxia>> „Kultureller Geheim-Tipp“: Am 27.Juni findet außerdem zwischen 11.00 Uhr und 20.00 Uhr das ATARAXIA-Sommerfest auf dem BUGA-Areal, auf der Bühne am Marstall, statt – mit dabei ebenfalls die Big-Band AtaXoundZ …

>>> Und – Toller literarischer Erfolg für Schwerin zum Wochenende: Die zwöfjährige Franziska Kramer vom „Pädagogium Schwerin“ gewann den 50.Vorlesewettbewerb des Börsenvereines des Deutschen Buchhandels in der Kategorie „Gymnasien/Realschulen“ !!

Sport>>>> Sportiver Highlight: Am Samstag (27.Juni) können  auch alle Interessierten die Sportgala des Stadtsportbundes Schwerin auf der Freilichtbühne besuchen.


Ähnliche Beiträge

Schwerin-NEWS-Archiv

An dieser Stelle sehen Sie unser Schwerin-NEWS – Archiv. Aktuelle Artikel finden Sie unter www.schwerin-news.de

Neues von der BUGA

Zwischen Kettensägekunst und Zaunentfernung Auch in diesen Tagen ist wieder jede Menge los auf dem BUGA-Areal. So zeigt Kettensägen-Künstler Ronny Weiß sein Können, allerdings nicht für irgendwelche Samstagnacht-Filme, sondern an Holzstücken, aus denen er mit der Säge faszinierende Kunstwerke gestaltet. Wem der künstlerische Zugang dazu fehlt, kann sich allerdings beim Grashalmprojekt auf der BUGA das […]

Orte des Genusses am Denkmaltag

Am 13. September ist auch in Schwerin Tag des offenen Denkmals Bundesweit werden am Tag des offenen Denkmals am 13. September mehr als 7.500 Bau- und Bodendenkmale für Besucher offen stehen. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als Koordinatorin der Veranstaltung mit. Geschichts- und Kulturinteressierte haben dann Gelegenheit, Blicke hinter sonst oft verschlossene Türen zu […]