Skip to main content

Schwerin-NEWS.de Nachrichten-Archiv

Theater – Spielplan im Dezember

Im Dezember stehen drei Premieren auf dem Spielplan des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin.

Bis Weihnachten spielt das Schauspielensemble außerdem 33 Vorstellungen des beliebten Weihnachtsmärchens, für das bereits 19.000 Karten verkauft wurden. Die Vorstellungen von „Rumpelstilzchen“ an Wochentagen sind überwiegend ausverkauft. Für viele Vorstellungen an den Wochenenden und auch zur Premiere am 30.11. gibt es allerdings noch Karten zu erwerben.

Premieren

Die Fritz-Reuter-Bühne lädt am 5.12. ins Konzertfoyer zur Premiere ihres plattdeutschen  Weihnachtsprogramms „Wiehnachtstied – schönste Tied“ ein. Manfred Brümmer, langjähriger Dramaturg des niederdeutschen Ensembles, hat Gedichte, Geschichten und Lieder zu einem ganz speziellen Adventskranz gebunden. Die musikalische Leitung bei dieser vorweihnachtlichen, plattdeutschen Stunde liegt bei Christiane Möckel.

Mit „Impressionen“ präsentieren neun junge Choreographen – allesamt Mitglieder der Schweriner Ballettcompagnie – am 11.12. im E-Werk eine getanzte Hommage an den französischen Impressionismus, bei der John Lehman für Konzept und Inszenierung verantwortlich zeichnet. Die Tänzerinnen und Tänzer treten in Dialog mit bekannten Werken impressionistischer Malerei. Musikalisch live begleitet werden sie hierbei von Friedemann Braun am Klavier sowie von vier Gesangssolisten, die Werke von Debussy und Ravel interpretieren.

Zu Silvester steht auch in diesem Jahr wieder eine Schauspielpremiere im Großen Haus auf dem Spielplan. Heinrich Hoffmanns berühmtes Werk „Der Struwwelpeter“ erfreut sich seit über 150 Jahren mit mehr als 540 Auflagen und Übersetzungen in alle Weltsprachen einer ungebrochenen Beliebtheit. Schauspieldirektor Peter Dehler setzt am 31.12. mit der Musik von Thomas Möckel das Gruselkabinett der schwarzen Pädagogik zu einer schaurig-schönen Revue am Jahresende um.

Konzerte

„Ehre seit Gott in der Höhe“ lautet der Titel des 3. Sinfoniekonzertes, das am 1., 2. und 3.12. im Großen Haus zu hören sein wird. Im ersten Teil dirigiert Chorleiter Ulrich Barthel aus Georg Friedrich Händels berühmtem Oratorium „Der Messias“ den 1. Teil und „Halleluja“. Anschließend spielt die Mecklenburgische Staatskapelle Anton Bruckners Sinfonie Nr. 4 Es-Dur „Romantische“ unter der Leitung von GMD Matthias Foremny.

Im 1. Kinderkonzert der Spielzeit wird mit Benjamin Brittens „Orchesterführer für junge Leute“ ein Klassiker der Kinderkonzerte am 3.12. im Großen Haus geboten. Geeignet ist das Werk, das der bekannteste britische Komponist des 20. Jahrhunderts 1946 für einen Lehrfilm für Kinder und Jugendliche über die Instrumente des Orchesters komponierte, für Schüler der Grund- und Mittelstufe.

Nach einem großartigen Erfolg im Oktober ist am 26.12. noch einmal das Mitmach-Konzert „Dornröschen“ mit dem Musiker, Dirigenten und Schauspieler Nikolaus Gröbe und dem Schweriner Blechbläser-Collegium im Großen Haus zu Gast. Das Konzert ist für Kinder ab fünf Jahren und Familien gedacht, die sich für den 2. Weihnachtstag ein besonderes Ereignis wünschen.

Einen besonders stimmungsvollen Jahresausklang bieten seit über 50 Jahren die Aufführungen von Beethovens neunter Sinfonie mit der Mecklenburgischen Staatskapelle an den letzten Tagen des Jahres. Beim „Sonderkonzert zum Jahreswechsel“ am 29., 30. und 31. 12. sind auch diesen Dezember wieder Solisten des Musiktheaterensembles gemeinsam mit dem Opernchor der Schweriner Singakademie e.V. und der Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin unter der Leitung von GMD Matthias Foremny im Großen Haus zu erleben.

Gastspiele und Sonderveranstaltungen

Aus Anlass der Silvester-Premiere von Heinrich Hoffmanns „Der Struwwelpeter“ und des 200. Geburtstags des Autors wird ab dem 4.12. im Parkettfoyer im Großen Haus eine Ausstellung zu sehen sein. Präsentiert wird eine Auswahl an alten Struwwelpeter-Ausgaben, seltene Struwwelpetriaden und eine Menge Kuriositäten, die aus einer privaten, seit 1994 bestehenden Struwwelpeter-Sammlung stammen.

„Sch… Liebe! Eine musikalische Herzattacke“ ist ein theatralischer Liederabend, mit dem der Schauspielers Dirk Audehm am 19.12. im E-Werk zu Gast ist. Mit Liedern von Rio Reiser, Konstantin Wecker, John Lennon, Jacques Brel und Joseph Freiherr von Eichendorff bietet er ein Programm voll Romantik, Leidenschaft und Mördergruben.

Wiederaufnahmen / Zum letzten Mal

Im Dezember wird für die Wiederaufnahme des “Don Giovanni“ als Gast Michael Babajanyan wieder auf der Bühne im Großen Haus zu erleben sein. Zum letzten Mal steht das Ballett „Romeo und Julia“ am 20.12. im Großen Haus und die niederdeutsche Komödie „De Witwenclub“ am 30.12 im E-Werk auf dem Spielplan.

Detailliertere Informationen zum Spielplan finden Sie in unserem Leporello oder unter www.theater-schwerin.de.


Ähnliche Beiträge

Schwerin-NEWS-Archiv

An dieser Stelle sehen Sie unser Schwerin-NEWS – Archiv. Aktuelle Artikel finden Sie unter www.schwerin-news.de

Neues von der BUGA

Zwischen Kettensägekunst und Zaunentfernung Auch in diesen Tagen ist wieder jede Menge los auf dem BUGA-Areal. So zeigt Kettensägen-Künstler Ronny Weiß sein Können, allerdings nicht für irgendwelche Samstagnacht-Filme, sondern an Holzstücken, aus denen er mit der Säge faszinierende Kunstwerke gestaltet. Wem der künstlerische Zugang dazu fehlt, kann sich allerdings beim Grashalmprojekt auf der BUGA das […]

Orte des Genusses am Denkmaltag

Am 13. September ist auch in Schwerin Tag des offenen Denkmals Bundesweit werden am Tag des offenen Denkmals am 13. September mehr als 7.500 Bau- und Bodendenkmale für Besucher offen stehen. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als Koordinatorin der Veranstaltung mit. Geschichts- und Kulturinteressierte haben dann Gelegenheit, Blicke hinter sonst oft verschlossene Türen zu […]