Zur Bundesgartenschau 2009 wird in Schwerin weiter in Sportstätten investiert.

Heute wurde der Grundstein für eine neue Bootshalle beim Segelclub Schlossbucht gelegt. Das rund 380 qm große Gebäude wird bis zur BUGA fertig gestellt. In ihm wird während der Gartenschau u.a. das Offene Spielhaus für Kinder bis zu zehn Jahren zu finden sein.

Vereinsvorsitzender Ralf Andragk betonte den Stolz der Wassersportler, bei der Bundesgartenschau dabei zu sein. „Wir freuen uns auch schon auf die Fertigstellung der anderen Vorhaben auf dem Vereinsgelände.“ Im Einzelnen sind das die gesamte Geländegestaltung, die Erneuerung der Uferbefestigung und der Steganlagen.

Die Bootshalle des Segelclubs Schlossbucht Schwerin e.V. ist Teil umfangreicher Investitionen in Sportanlagen in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns. Insgesamt fließen im Umfeld der BUGA 5,5 Millionen Euro in Sportstätten. Das Geld kommt nicht nur von der BUGA GmbH, sondern auch von der Stadt, vom Land, vom Landessportbund und von anderen. Dazu kommen Eigenleistungen der einzelnen Vereine.